Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

public:praktische_informatik

Praktische Informatik

Die praktischen Informatik ist ein Teilgebiet der Informatik. Sie setzt den Weg der theoretischen Informatik in die Programmiersprache um.

Worum geht es in der Praktischen Informatik?

In der praktischen Informatik geht es hauptsächlich um Betriebsysteme, Progammiersprachen, Datenbanken und Datenstrukturen. Außerdem beschäftigt sie sich mit Softwaretechnik, also der Entwicklung von Softwaren von der Idee bis zur Endversion.

Die Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Darstellung (Notation) von Computerprogrammen. Sie vermittelt dem Computersystem genaue Angaben einer Kette interner Verarbeitungsschritte, die durch einen Menschen geschrieben worden sind. Man verwechselt praktische schnell mit der angewandten Informatik, es ist jedoch nicht das selbe. Die angewandte Informatik beschäftigt sich mit Themengebieten die nicht zur Informatik gehören wie Biologie, Betriebswirtschaft oder Medizin.

Vergleich der praktischen- und angewandten Informatik

Sowohl die angewandte als die praktische Informatik, versuchen Probleme mit Hilfe der Informatik zu lösen. Im Gegensatz zur praktischen Informatik wird die angewandte Informatik bei anderen Themen wie zum Beispiel Biologie, Betriebswirtschaft oder Medizin eingesetzt. Die praktische Informatik wird nur bei Problemen in der Informatik eingesetzt. Das unterscheidet die praktische von der angewandten Informatik.

Beispiele

Ein Beispiel für eine Programmiersprache wäre BASIC. Diese ist für Anfänger leicht zu erlernen und universell einsetzbar. BASIC funktioniert im groben so, wie jede andere Programmiersprache: Sobald der BASIC-Script ausgeführt wird, wandelt der Computer diesen in Maschienensprache um, sodass jeder Komponent des Computers weiß was er zu tun hat.

Beispiel

public/praktische_informatik.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/02 11:16 von wilmes